Presse

   ( Die Bilder zu den Artikeln findet Ihr jetzt unter „ Galerie“ )


OC Bad Bergzabern e.V. im ADAC Rennteufel machten Schuhmeile zur Gewinnerstraße!                                                                                                15.07.2015

Am 12. Juli fand bei strahlendem Sonnenschein das 12. Rennen beim MSC Ramberg in Hauenstein statt. Es war ein flüssiger Parcours und diesmal begann die Klasse 2.
Enrico Renno startete als aktuell drittbester pfälzischer Fahrer in dieser Klasse. Durch einen guten ersten Wertungslauf und einem noch besseren zweiten, konnte er an diesem Tag den Super 2. Platz erreichen!
In der Klasse 3 stiegen Alina Reinberger und Eric Blaettner in das Slalomkart. Alina belegte zum Ende des zweiten Wertungslauf Platz 4, knapp verfolgt von Eric, der Platz 7 erlangte.
Mit der Startnummer 10 ging anschließend in der Klasse 4 Michael Schumacher an den Start und führte mit seinem ersten Wertungslauf sehr lange die zeitschnellste Klasse an! Michael erfuhr sich den erfolgreichen 5. Platz! Unser zweiter Rennteufel, Daniel Wolff, erreichte mit zwei super schnellen Wertungsläufen Platz 2!

Zum Schluss startete die Klasse 1: Luana Renno - unsere neueste und jüngste Rennteufelin hatte zwar ein paar Pylonfehler, aber: "Übung macht bekanntlich den Meister!" Luana erfuhr sich Platz 11! Leon Kluckow ging mit der Startnummer 5 in das Rennen. Mit leider einem Pylonfehler im 1. Lauf, erreichte er aber trotzdem noch Platz 2, mit 2 Hundertstel Sekunden Rückstand zum Erstplatzierten. Die Mannschaft durfte auch wieder auf das Siegertreppchen und zwar auf den 3. Platz!
Nun erklärt sich auch die Überschrift! Es war heute wieder ein erfolgreicher Tag mit super Spitzenleistungen der Rennteufel vom OC Bad Bergzabern!
Rennen auf dem Schlossplatz in Bad Bergzabern
Nächste Woche am Sonntag, den 19. Juli 2015, ab 10.00 Uhr findet das diesjährige letzte Rennen auf dem Schlossplatz in Bad Bergzabern statt. Wir selbst sind der Veranstalter und dürfen auch unser 25. jähriges Kart-Slalom-Turnier feiern. Sie sind herzlich dazu eingeladen, uns zu besuchen und anzufeuern! Für Getränke und Speisen ist bestens gesorgt. Viel Erfolg an unsere Rennteufel! (Rennteufel vom OC Bad Bergzabern)


 

       

OC Bad Bergzabern e.V. im ADAC                  08.07.2015

Rennteufel bei Hitzeschlacht ganz vorne dabei!
Am 5. Juli fand bei 40,1 Grad das 11. Rennen beim MTC Bobenheim-Roxheim in Großniedesheim statt. Gestartet wurde mit der Klasse 1 bei schon recht warmem Wetter. Luana Renno begann als erstes, da sie die neueste Fahrerin dieser Klasse und auch unseres Vereins ist. Luana erreichte mit ein paar Pylonfehler, aber keinesfalls Fahrzeiten wie ein Neuling, Platz 11. Leon Kluckow startete mit der Nr. 5 am Slalomkart. Er landete mit zwei genialen Zeiten und fast drei Sekunden Vorsprung zu seinen Konkurrenten, auf Platz 1.

Nach nur einer kurzen Pause für das Ablaufen des Parcours folgte sodann die Klasse 2 mit insgesamt 20 Startern. Hier zeigte der Rennteufel Enrico Renno sein Können. Mit Fehlern beim Probelauf, was definitiv beim Testen der Klassenbestzeit passieren kann, verfehlte er diese um nur wenige Hundertstel. Als einziger Fahrer in dieser Klasse blieb er zweimal unter der 40-Sekundenmarke und trotz eines Pylonfehlers erlangte er den 5. Platz. In der Klasse 3, es wurde immer heißer und heißer, war Mara Knörr als 31. Starterin an der Reihe. Mit einem Pylonfehler und einem kurzen Steher konnte sie sich trotzdem noch zwei Plätze herausfahren und landete somit auf Platz 29. Eric Blaettner startete als 18. Fahrer mit zwei Superzeiten und auch er konnte sich zwei Plätze im Starterfeld vorarbeiten, d.h. für ihn: Platz 16. Die 5. Fahrerin, Alina Reinberger ließ sich auch bei diesem Turnier ihren 5. Platz von niemandem wegnehmen!
Michael Schumacher mit der Startnummer 9 ging bei der KIasse 4 ins Rennen. Er ließ die Konkurrenz seine immer besser werdende Leistung spüren, wodurch er mit dem 4. Platz belohnte wurde! Die Nummer 1 dieser Klasse: Daniel Wolff startete als letzter Fahrer. Mit einem grandiosen Probelauf, fielen alle Augen auf ihn: 1. und 2. Wertungslauf fuhr er mit der Klassenbestzeit, es reichte ihm allerdings mit nur 16 Hundertstel Sekunden Rückstand, dem sogenannten Wimpernschlag, leider nur für den 2. Platz.
Nicht zu vergessen natürlich die Mannschaft! Bei solchen super Einzelleistungen erreichten wir wieder einmal Platz 3! Fazit: Es war ein sehr heißer und rundum gelungener Tag, mit tollen Erfolgen/Leistungen der Rennteufel/innen, bei dem richtig viele Flüssigkeiten, gleich welcher Art, geflossen sind und Kühl-Akkus auch nicht nur zum Kühlen der Getränke genutzt wurden! Am 12. Juli geht es nach Hauenstein zum MC Ramberg.
(Rennteufel vom OC Bad Bergzabern)

                               

 


OC Bad Bergzabern e.V. im ADAC                               24.06.2015 

 

Unsere Rennteufel brachten die Kalmit zum Beben!

Am 21. Juni 2015 fand bei schönem Wetter das 9. Rennen beim AC Maikammer statt. Der 27. Jugend-Kartslalom auf dem Parkplatz Alsterweiler war ein schneller, flüssiger Parcours mit zwei teuflischen Aufgaben. Zuerst startete die Klasse 4 mit unseren beiden Fahrern Michael Schumacher und Daniel Wolff. Michael erreichte nach zwei großartig gefahrenen fehlerfreien Läufen Platz 6 und Daniel landete mit zwei meisterhaften fehlerfreien Wertungsläufen und einem Hundertstel Vorsprung zur Konkurrenz auf dem obersten Siegertreppchen! Danach ging der jüngste Fahrer unseres Teams, Leon Kluckow in der Klasse 1 an den Start. Er erfuhr sich ebenfalls mit zwei fehlerfreien Läufen einen tollen 4. Platz und in der Juniorwertung sogar den 2. Platz! Bei der Klasse 2 erzielte der Rennteufel Enrico Renno nach einem hervorragenden fehlerfreien 1. Wertungslauf und trotz einem Pylonfehler im 2. Lauf den 3. Platz! Als letztes fuhr die Klasse 3 mit Mara Knörr, Eric Blättner und Alina Reinberger. Die Leistungen von Mara steigern sich von Rennen zu Rennen, prima! Heute erlangte sie mit einem Pylonfehler im 1. Lauf und einem fehlerfreien 2. Lauf Platz 29. Eric erfuhr sich nach einem ausgezeichneten fehlerfreien 1. Lauf und einem Pylonfehler im 2. Lauf Platz 14. Alina hatte im 1. Lauf leider einen Pylonfehler und erreichte mit einem fabelhaft gefahrenen fehlerfreien 2. Lauf Platz 8.

Die Mannschaft durfte den Pokal für den 3. Platz entgegennehmen, durch die heutige Gesamtwertung und zwar den Platzierungen von: Daniel Wolff (1. Platz), Enrico Renno (3. Platz) und Leon Kluckow (4. Platz)!

Weiter geht’s mit fahrerischem Können und ein Quäntchen Glück am 28. Juni 2015 zum 10. Rennen nach Enkenbach.

(Die Rennteufel vom OC Bad Bergzabern)



 

OC Bad Bergzabern e.V. im ADAC
Heimtückischer Parcours bescherte den Rennteufeln keinen erfolgreichen Turniertag!
Das achte Rennen fand mit viel Sonnenschein beim AC Donnersberg in Kirchheimbolanden statt. Der Parcours hatte es in sich. Es wurden zwar gute Zeiten gefahren, die jedoch gespickt waren, mit Pylon- oder Torfehlern, was letztendlich dazu führte, dass die Mannschaft nur Platz 9 erreichte.
Nun zu den Einzelheiten: Zuerst startete die K 3 mit unseren drei Fahrer/innen Mara Knörr, Eric Blättner und Alina Reinberger. Mara erfuhr sich mit jeweils einem Pylonfehler in beiden Wertungsläufen (Fahrzeiten: 44,68 sec./48,56 sec.) Platz 29, Eric erreichte mit zwei prima Fahrzeiten (38,74 sec./38,69 sec.) jedoch mit vier Strafsekunden im ersten Lauf und leider einem Torfehler = 10 Strafsekunden im zweiten Lauf Platz 25, und Alina landete auf Platz 5 mit zwei gut gefahrenen fehlerfreien Wertungsläufen (38,50 sec./38,30 sec.). In der K 4 gingen Michael Schumacher und Daniel Wolff an den Start: Michael hatte einen fehlerfreien ersten Lauf mit einer super Zeit von 38,12 sec., im zweiten Lauf wurde er noch schneller (37,64 sec.), jedoch mit einem Pylonfehler und erreichte Platz 10. Daniel schoss beim ersten Lauf fehlerfrei mit 37,54 sec. ins Ziel, beim zweiten Lauf wurde er auch noch schneller (36,89 sec.), hatte aber einen Pylonfehler und somit wurde es Platz 7. Nach dem Mittagessen kam die K 1 mit Leon Kluckow an die Reihe. Im ersten Lauf hatte Leon eine Fahrzeit von 40,43 sec. mit leider zwei Torfehlern und einem Pylonfehler. Der zweite Lauf war fehlerfrei mit 39,55 sec., somit wurde es für Leon Platz 8 und in der Juniorwertung Platz 6. Danach startete die K 2 mit Enrico Renno. Enrico erreichte mit einem fehlerfreien ersten Lauf in 38,50 sec. und einem noch schnelleren zweiten Lauf mit 38,13 sec. allerdings leider mit einem Torfehler, Platz 14. Zum Abschluss ging der Trainer Marco Moser an den Start. Beim ersten Lauf fielen zwei Pylonen um, in einer Fahrzeit von 38,57 sec. und im zweiten Lauf hatte er eine Fahrzeit von 40,54 sec. und zwei Pylonfehler, aber keinen Torfehler! Von 13 Startern erlangte Marco Platz 5!
PS: Pylonfehler zu einer fehlerfreien Fahrt ist ein schmaler Grat, die Jugendlichen wollen die beste Zeit fahren, es sind nur 20 cm Platz zwischen Pylon und Kart auf jeder Seite. Die Konkurrenz sitzt einem im Nacken. Volle Konzentration. Los!

Das nächste Rennen Nr. 9 findet beim AC Maikammer statt. Da wird die Sonne bestimmt wieder für uns strahlen!
(Rennteufel des OC Bad Bergzabern)



 

ADAC Halbzeit fast erreicht - 6. Turnier
Das 6. Kart-Turnier fand am Sonntag, den 31. Mai 2015 beim MC Haßloch statt. Das Wetter und der Parcours waren großartig und unsere Fahrer waren auch sehr gut vorbereitet.
Die K 1 mit Leon Kluckow startete um 10.00 Uhr. Er fuhr einen guten Trainingslauf und 1. Wertungslauf, beim 2. Wertungslauf erreichte er mit voller Konzentration eine bessere Fahrzeit, hatte aber leider einen Pylonenfehler. Leon landete trotzdem noch auf dem 6. Platz und in der Juniorwertung wurde es für ihn Platz 4.
Unser Rennteufel in der K 2, Enrico Renno, fuhr nicht, er flog sozusagen durch den Parcours, das Ergebnis war mit super Zeiten von 39.06 sec. und 38.81 sec. Platz 1!
In der K 3 zeigten Alina Reinberger, Eric Blättner und Mara Knörr ihr Können. Die Ergebnisse vom 1. zum 2. Wertungslauf wurden sekündlich besser. Alina erreichte Platz 4, Eric Platz 7 und Mara mit leider einem Pylonenfehler, aber mit immer besser werdenden Leistungen Platz 38.

Zum Schluss kam die K 4 mit Michael Schumacher und Daniel Wolff. 22 Fahrer warteten bis es nach dem Ablaufen des Parcours losging. Michael belegte nach einem leichten Lenkfehler einen guten 7.Platz. Daniel fuhr mit zwei fehlerfreien und zeitgleichen Läufen von 38,24 sec. auf den Platz 1!
Durch diese grandiosen Einzelleistungen erreichten wir auch wieder mit der Mannschaft einen super erfolgreichen Platz 2.
(Rennteufel des OC Bad Bergzabern)

 

 

OC Bad Bergzabern e.V.
im ADAC Zu Gast in Landau beim OC Annweiler


Das 7. Kart-Turnier fand am Sonntag, dem 7. Juni 2015 beim OC Annweiler in Landau statt. Der Wettergott meinte es gut und die Reifen mussten nicht wirklich auf Temperatur gebracht werden, so heiß wie es den ganzen Tag war.
Diesmal startete die K2 um Punkt 10.00 Uhr, Enrico Renno fuhr wieder 2 perfekte Läufe und landete mit nur 2 Hundertstel Abstand von Platz 1 auf Platz 2.
Dann, K3 mit Eric Blättner, Mara Knörr und Alina Reinberger in einer Teilnehmer starken Klasse von 35 Teilnehmern. Alina wurde mit zwei grandiosen Zeiten aber einem Pylonfehler = 2 sec. Strafe durchgereicht auf Platz 9. Eric und Mara waren leider noch mehr vom Pech verfolgt was die Pylonenfehler anging und erreichten leider nur einen 24. und 33.Platz. Trotzdem nicht aufgeben, Kopf hoch. Es kommen auch mal wieder pylonenfehlerfreie Tage.
Michael Schumacher und Daniel Wolff starten danach in der K4. Michael als 9. Starter in dieser Klasse, wurde leider durch einen Pylonfehler auf Platz 14 verwiesen. Daniel fuhr mit zwei perfekten Wertungsläufen ganz nach oben auf das Siegerpotest Platz1.
Nun kamen die jüngsten an den Start in der K1. Leon Kluckow startete als 4 Fahrer, was heißt, das er aktuell in der Pfalzwertung auf Platz 4 steht. In seinem Probelauf wendete sich ein Pylon der Sonne ab, fiel um und bescherte Leon 2 sec. Strafzeit. Was aber in den darauf folgenden zwei Wertungsläufen nicht der Fall war und er dadurch, natürlich auch mit guten Fahrzeiten den 3. Platz und in der Juniorwertung einen Super 2. Platz erreichte.

PS: Die Spurbreite eines Slalomkarts beträgt 1,25m / Pylonen Abstand im Parcour 1,65m.
Mit der Mannschaftwertung landeten wir mal wieder (ein positives „mal wieder“) auf dem 2. Platz was uns für die Pfalzwertung einen guten Schritt nach vorne bringt.
(Rennteufel des OC Bad Bergzabern)

 

 

 



 

 

Zu Gast am Weintor in Schweigen-Rechtenbach

 

Am 10. Mai 2015 waren wir zu Gast beim OC Deutsches Weintor e.V. im ADAC. Bei strahlendem Sonnenschein und flüssigem Parcours startete die Klasse 4 mit unserem momentan seiner Klasse anführenden Fahrer Daniel Wolff. Es klappte zum vierten Mal in Folge, dass er den ersten Platz mit 2 spitzen Fahrzeiten von 37,60 sec. und 37,64 sec. erreichte. Was auch am Ende die Tagesbestzeit war!!!  


Ebenfalls in der Klasse 4 startete unser Fahrer Michael Schumacher. Er belegte mit guter Leistung den 9. Platz in der Tageswertung mit 38,98 sec. und 38,92 sec.

Weitere Rennteufel folgten in der Klasse 1 mit Leon Kluckow, der sich einen fünften Platz in der Tageswertung und einen 3. Platz in der Juniorenwertung mit einer Zeit von 43,17 sec. und 43,11 sec. erfuhr. Marlon Kary hatte je Wertungslauf leider einen Pylonenfehler und erreichte einen 7. Platz in der Tageswertung und einen 5. Platz in der Juniorenwertung. In der Klasse 2 folgte Enrico Renno mit einer Zeit von 38,78 sec. im 1. Lauf und 39,11 sec. im 2. Lauf. Beim 2. Wertungslauf hatte er leider einen Pylonenfehler, was ihn aber durch die super Fahrleistung trotzdem noch auf Platz 3 brachte. Dann kam die fahrerstärkste Klasse, die K 3. Als erstes startete Mara Knörr und belegte den 33. Platz mit leider einem Pylonenfehler. Dann kam Eric Blättner mit 2 guten Wertungsläufen aber leider auch mit je einem Pylonenfehler. Damit erreichte er Platz 20. Zum guten Schluss kam noch Alina Reinberger. Sie landete mit 2 fehlerfreien Wertungsläufen auf Platz 6.

Durch die super guten Leistungen der einzelnen Fahrer kamen wir auch mit der Mannschaft wieder auf das Siegertreppchen und durften den Pokal für den 3. Platz mit nach Hause nehmen. 

(Die Rennteufel vom OC Bad Bergzabern)




 

OC Bad Bergzabern e.V. im ADAC 

Schlechtes Wetter und heimtückischer Parcours kann die Rennteufel nicht stoppen! 

Am Sonntag, 3. Mai 2015 fand beim 1. Rallye Club Barbarossa Kaiserslautern e.V. der 29. Jugend-Kart-Slalom statt. Der Parcours war richtig groß, dennoch übersichtlich, er war allerdings mit zwei heimtückischen Aufgaben gespickt. Das Wetter ließ zu wünschen übrig, es regnete fast durchweg die ganze Zeit.

Die K 3 machte den Anfang mit Mara Knörr, Eric Blättner und Alina Reinberger. Mara erfuhr sich in ihrem 3. Rennen, mit zwei guten Läufen 55,18 sec./56 sec. (leider mit 7 Pylonenfehler) den Platz 31. Eric legte mit 44,63 sec. und 44,59 sec. eine super Zeit vor, hatte allerdings im 2. Lauf einen Pylonenfehler und rutschte somit auf Platz 9. Alina ließ die Reifen quietschen und landete gekonnt mit zwei fehlerfreien Läufen in 44,08 sec. und 43,09 sec. auf Platz 3!

Für die K 4 gingen bei regennasser Fahrbahn Michael Schumacher und Daniel Wolff an den Start. Beide fuhren ebenfalls fehlerfrei! Michael meisterte genial den Parcours und zwar in 44,04 sec. und 44,27 sec.. Er erreichte den 8. Platz! Daniel erlangte mit zwei einwandfrei gefahrenen Läufen in der Wahnsinnszeit von 42,56 sec. und 42.54 sec. den 1. Platz!

Den 2. Platz konnte sich in der K 1 Leon Kluckow sichern. Er überzeugte mit 47,32 sec. und 48,36 sec. mit einem Pylonenfehler. In der Juniorenwertung belegte Leon den Platz 1!

 

(Leon Kluckow, 1. Platz Juniorenwertung)

 

Enrico Renno startete in der K 2 und lieferte mit 43,51 sec. einen fehlerfreien ersten Lauf. Wegen eines kleinen Pylonenfehlers im zweiten Lauf mit 48,79 sec. erreichte Enrico den 7. Platz.

Bei der Mannschaftswertung durften die Rennteufel des OC Bad Bergzabern auf das 2. Treppchen steigen!

Nach Abschluss des Turniers fand der Rollator-Cup 2015 statt. Gut gestärkt und durch seine drei Coaches sehr gut vorbereitet konnte Trainer Marco Moser hier sein fahrerisches Können zeigen. Nach Entgegennahme der letzten Anweisungen ergatterte er mit 47,72 sec. und 47,05 sec. (und ein paar Pylonenfehler) Platz 10! 

So kann es weiter gehen… 

(Die Rennteufel vom OC Bad Bergzabern)



 

OC Bad Bergzabern e.V. im ADAC 

Kleines Team mit starker Leistung! 

Am Sonntag, 26. April 2015 fand beim ADAC Mittelrhein der 21. Adenauer ADAC Jugend-Kart-Slalom statt. Wir starteten mit einem kleinen Team, bestehend aus: Leon Kluckow (K 1), Enrico Renno (K 2) und Michael Schumacher (K 4).

Der Wettergott ließ die Sonne für uns scheinen und es erwartete die Fahrer zwar ein kleiner, jedoch anspruchsvoller Parcours. 

Von 20 Startern bei der K 1 ging Leon als 5. an den Start. Er legte eine tolle Fahrleistung an den Tag und fuhr den 1. und 2. Lauf in einer super Zeit und dazu noch fehlerfrei. Er wurde dafür mit dem 3. Platz belohnt!

 

(Leon Kluckow 3. Platz) 

Danach ging Enrico als 2. von 22 Fahrern der K 2 an den Start. Er war in Bestform und fuhr ebenfalls den 1. und 2. Lauf in einer genialen Zeit, jedoch mit einem Pylonenfehler im 2. Lauf. Somit rutschte er ganz knapp am 1. Platz vorbei und landete noch mit 2 Strafsekunden auf dem wohlverdienten 2. Platz!

 

(Renno Enrico nach der Wassertaufe)

Und zu guter letzt: Alle guten Dinge sind bekanntlich 3, ging Michael als 4. Starter von 30 Teilnehmern ins Rennen. Im 1. Lauf erreichte er sogar die Bestzeit des Tages von 32.56 sec., allerdings kam beim 2. Lauf noch ein Pylonenfehler dazu. Michael erlangte durch seine starken Leistungen auch trotz 2 Strafsekunden Platz 4.

 

(Michael Schumacher vo.li.)

 

Trainer Marco ist mit den heutigen Platzierungen seiner Rennteufel überaus zufrieden. Auch das "kleine Team" kann richtig stolz auf die heute gezeigten Leistungen sein: 1. Was die Konzentration angeht und 2. Was das fahrerische Können anbelangt. 

So kann es weiter gehen

(Die Rennteufel vom OC Bad Bergzabern)


 

 

ADAC OC Bad Bergzabern

 

ADAC OC Bad Bergzabern
Die Kartteufel sind in die neue Kartsaison 2015 gestartet!
Für den OC Bad Bergzabern war die Kartveranstaltung am 12. April 2015 beim AMC Südpfalz wie auch die letzte am Sonntag, 5. April 2015 beim SCS Herxheim wieder voller Erwartungen - und diese wurden zur vollsten Zufriedenheit erfüllt! Bei bewölktem Himmel startete Enrico Renno und fuhr in der K 2 ein hervorragendes Rennen (38,72 sec.). Mit leider einem Pylonenfehler erreichte er aber durch seine gekonnte Fahrweise trotzdem noch Platz 3.
Alina Reinberger, Eric Blaettner und Mara Knörr gingen in der K 3 an den Start. Alina erreichte nach einer glanzvollen fehlerfreien Fahrt (38.45 sec.) Platz 2, Eric erfuhr sich durch eine kleine Unachtsamkeit leider nur Platz 14, Mara erreichte als Neustarterin mit ihrem 2. Rennen Platz 31.
In der K 4 gingen Daniel Wolff und unser Neuzugang Michael Schumacher aus Hauenstein an den Start. Daniel fuhr an die Spitze zum Platz 1 (37,65 sec.) mit fast einer Sekunde Vorsprung zur Konkurrenz. Michael erreichte mit einem kleinen Verbremser und 1 Pylonfehler noch Platz 14.

Die drei Junioren Leon Kluckow, Marlon Kary und Levin Knörr starteten in der K 1. Leon hatte im ersten Wertungslauf eine fehlerfreie Fahrt und fuhr auf Platz 1 mit einer hervorragenden Zeit (42,83 sec). Leider konnte er dies im zweiten Wertungslauf nicht mehr wiederholen und belegte Platz 8. Marlon erreichte nach fünf Pylonfehler im ersten Lauf und einem Pylonfehler im zweiten Platz 10, und unser Neustarter Levin mit seinem zweiten Rennen belegte ebenfalls nach einem ersten Lauf und fünf Pylonenfehler und im zweiten Lauf mit einem Pylonfehler Platz 12.
Dass es die Rennteufel noch immer beherrschen sah man auch am Resultat der Mannschaftwertung, Platz 2.
Alles in allem ist es ein super Start der Rennteufel des OC Bad Bergzabern.
(Die Rennteufel des OC Bad Bergzabern)



Südwestdeutsche Meisterschaft im Kartslalom-Cup

 

Südwestdeutsche Meisterschaft im Kartslalom-Cup
Starke Rennteufel - Starke Leistung
Am Sonntag, 28.09.2014, wurde die Südwestdeutsche Meisterschaft des Jugend-Kartslalom-Sports im württembergischen Riedlingen ausgetragen. Für dieses Rennen qualifizierten sich die vier Besten der jeweiligen Altersklassen aus den ADAC-Verbänden Mittelrhein, Nordbaden, Saarland, Südbaden, Pfalz und Württemberg.
Zwei Rennteufel, Enrico Renno und Daniel Wolff vom OC Bad Bergzabern, nahmen durch ihre bisherigen starken Rennergebnisse in der Regionalmeisterschaft Pfalz an diesem Wettbewerb teil.
Rennteufel-Trainer Marco Moser stand wie eine eins hinter seinen Rennfahrern und konnte mit taktischen Tipps seine Jungs auf den Punkt für diese Kart-Meisterschaft motivieren und einstellen.
Am Nachmittag durften die Rennfahrer der K2 (10- und 11-jährige) den Wettkampf pünktlich um 13.10 Uhr starten. In einem hochklassig besetzten Fahrerfeld startete Rennteufel Enrico Renno mit Optimismus und wilder Leidenschaft in den Parcours und umkurvte mit mächtigem Tempo ein Hindernis nach dem anderen. Kurz vor Zieleinlauf hat eine Pylone Füße bekommen, so dass zwei Strafsekunden zur reinen Fahrzeit im ersten Wertungslauf hinzugerechnet wurden.
Im zweiten Wertungslauf hieß es nun Plätze gut machen und rankämpfen. Erneut mit dynamischen Einsatz raste Rennteufel Enrico zielstrebig und angetrieben durch den Pylonenfehler im ersten Lauf durch die Strecke und kam mit einer knackigen Zeit von 40,91 sec. (viertschnellste Zeit in der K2) und einer fehlerfreien Runde am Schluss auf den 16. Platz in dieser Meisterschaft. Schade, schade mit der Pylone.
Rennteufel Daniel Wolff durfte am Schluss des Renntages in der K4 sein feuriges Fahrkönnen unter Beweis stellen. Hochkonzentriert und mit Spaß am Fahren zeigte Daniel den Motorsportanhängern erneut, welche Leistungen er abrufen kann. Im ersten Wertungslauf sprintete er mit dem Rennkart unter enormem Reaktionsvermögen und extremen Kurvenlagen durch die Rennbahn und glänzte mit einer ausgesprochen guten, fehlerfreien Zeit von 39,97 sec. (drittschnellste Zeit im ersten Lauf).
Im zweiten Wertungslauf hieß es wieder "Alles oder Nichts". Bei starker Fahrerkonkurrenz mobilisierte Rennteufel Daniel nochmals alle Kräfte und konnte mit hoher Geschwindigkeit sowie Fehlerfrei eine prima Zeit von 40,16 sec. einfahren. Dies bedeutete Platz 5 unter den besten Fahrern im südwestdeutschen Raum.
In der Mannschaftswertung hat der ADAC-Verband Pfalz mit seinen Fahrer den 3. Platz eingefahren. Ein klasse Erfolg bei dieser Meisterschaft. (St. Renno)

 

OC Bad Bergzabern


OC Bad Bergzabern
Daniel Wolff neuer Rheinland-Pfalz-Meister 2014 Enrico Renno glänzte mit dem 5. Platz
Der OC Bad Bergzabern durfte am Sonntag, 21.09., einen neuen Rheinland-Pfalz-Meister im Jugendkartslalom in ihren eigenen Reihen feiern. An der Landesmeisterschaft in Speyer (Ausrichter war der AC Maikammer) nahmen die besten Kart-Slalom-Fahrer aus den Landesverbänden Mittelrhein A + B sowie aus dem Verband Pfalz teil.
In der K4 (14-/15-jährige) machte es Daniel Wolff mit beeindruckenden Rennläufen spannend. Er ging trotz starker Regenfälle an die Grenzen, was die Rennkarts bieten. Rennteufel Daniel beschleunigte die Wagen derart rasant und dynamisch um die Hindernisse, dass am Ende des ersten, fehlerfreien Wertungslaufs eine fabelhafte Zeit von 35,35 Sekunden in diesem starken Fahrerfeld heraussprang. Dies war zu diesem Zeitpunkt Platz 1. Nochmals alle Kräfte für Runde 2 sammeln, Anweisungen seines Trainers Marco Moser taktisch auf die Rennstrecke bringen und versuchen den Gesamtsieg einzufahren. Die Anspannung stieg und Daniel machte alles richtig. Zielstrebig und hochkonzentriert ließ er erneut in einer fehlerfreien zweiten Runde und einer beeindruckenden Zeit von 36,33 Sekunden (Gesamt 1:11,68 Sekunden) der Konkurrenz keine Chance. Durch diese Platzierung qualifiziert sich Daniel Wolff für die Deutsche Meisterschaft im Kartslalom.

In der K2 (10-/11-jährige) vertrat der wilde Rennteufel Enrico Renno die Farben des OC Bad Bergzabern. Eine klasse Leistung, wie der Rennteufel die einzelnen Hindernisse mit höchster Geschwindigkeit und rasantem Tempo umkurvte. Er leistete sich im ersten Wertungslauf keine Fehler und der Zeitmesser blieb bei 32,98 Sekunden stehen. Dies bedeutete in diesem Moment Rang 4 in seiner Altersklasse.
Auf zur Runde 2: Die strategischen Tipps von Trainer Marco Moser schnell noch aufnehmen und blitzartig bei den einzelnen Hindernis-Modellen umsetzen. Rennteufel Enrico stürmte in einer außergewöhnlichen und feurigen zweiten Fahrt (33,28 Sekunden) in einem heißumkämpften Wettbewerb auf den 5. Pokal-Platz in der Landesmeisterschaft.
Beide Rennteufel treten bei den Rennen um die Südwest-Deutschen Meisterschaft in Riedlingen am kommenden Sonntag an. (St. Renno)


OC Bad Bergzabern


OC Bad Bergzabern
Klasse Vorstellung beim Kartslalom-Turnier im Saarland
Am Sonntag, 14. September, richtete der ADAC-Saarland das letzte Rennen für die Saarlandmeisterschaft 2014 auf den Saarterrassen in Saarbrücken-Burbach aus. Der Hindernis-Parcours war flüssig und anspruchsvoll gesteckt. Die Strecke hatte das Team des ADAC-Saarland bestens vorbereitet. Das Wetter spielte ebenfalls mit, so dass ideale äußere Bedingungen für den großen finalen Meisterschaftswettkampf vorhanden waren.
Als Gaststarter nahmen vom OC Bad Bergzabern die Rennteufel Leon Kluckow, Enrico Renno sowie Daniel Wolff teil. Trainer Marco Moser konnte erneut seine Jungs ausgezeichnet auf den Parcours einstimmen.
Um 10.00 Uhr war die Rennbühne frei für die jüngsten (8- und 9-jährigen) Kartslalom-Profis. Rennteufel Leon setzte die Vorgaben von seinem Trainer um. Wild entschlossen umkurvte er mit enormen Tempo die Hindernisse. Im ersten Wertungslauf hatte er leider einen Pylonenfehler, (Zeitzuschlag 2 Sek). Im zweiten Durchgang ging es um alles oder nichts. Engagiert und zielsicher wurde sein Einsatz mit einer fehlerfreien Fahrt sowie dem 6. Platz von elf Fahrern belohnt. Erneut unterstrich Leon sein fahrerisches Talent im Kartslalom und der OC Bad Bergzabern freut sich auf die weitere Entwicklung sowie die nächste Rennsaison mit ihm.

Um 11.30 Uhr hieß es wieder "Vorhang auf" und die Rennfahrer der K2 durften ihr fahrerisches Können im Kartslalom den interessierten Zuschauern vorstellen. Rennteufel Enrico Renno hat mit viel Begeisterung und Spaß am Fahren die Tipps seines Trainers Marco Moser angenommen und während des Rennens abgerufen. Er erzielte im ersten Lauf eine Zeit von 49,25 Sekunden und musste sich trotz Pylonenfehler zunächst auf den mittleren Rängen des starken Fahrerfelds begnügen. Im zweiten Wertungslauf mobilisierte Enrico alle Kräfte. Mit der drittschnellsten Zeit (48,45 Sek) in der K2 und einer fehlerfreien Runde schloss Enrico dass Rennen mit dem großartigen 6. Platz unter 19 Startern ab.

In der Altersklasse K4 startete als weiterer Rennteufel Daniel Wolff. Er zeigte im ersten Wertungslauf der Konkurrenz die Sporen und fuhr mit einer exzellenten, fehlerfreien Runde eine Zeit von 46,11 Sek. ein. Dies war zu diesem Zeitpunkt die Bestmarke (Rang 1) im ersten Lauf der K4.
In der zweiten Wertungsrunde raste Daniel erneut mit Geschick und voller Leidenschaft durch die Hindernis-Modelle und der Zeitmesser blieb bei beachtlichen 46,64 Sek. (fehlerfrei) stehen. Am Ende des Rennen war es der ausgezeichnete 4. Platz von 15 Teilnehmern in der Gesamtwertung.
Die Rennergebnisse im Saarland dokumentieren, dass die Rennteufel Enrico Renno und Daniel Wolff gut für die Herausforderungen der anstehenden Rheinland-Pfalz-Meisterschaften am kommenden Sonntag in Speyer vorbereitet sind. (St. Renno)

 

Spannendes Finale beim Kartturnier MSC Ramberg

Spannendes Finale beim Kartturnier MSC Ramberg
Am Sonntag, 20.07.2014 richtete der MSC Ramberg das letzte Rennen der ADAC-Pfalz-Meisterschaftssaison 2014 im Jugendkartslalom aus. Viele Helfer des MSC bereiteten den fließenden und anspruchsvollen Hindernis-Parcours vor. Die Rennstrecke war geputzt, gefegt, die Pylonen aufgestellt und das Wetter spielte zu Beginn noch mit. Somit herrschten zunächst ideale Voraussetzungen für den großen Show-Down am letzten Renntag.
Jeder Rennteufel des OC mobilisierte nochmals zum Saisonende alle Kräfte. Trainer Marco Moser hatte stets ein Ass im Ärmel, die richtige Strategie und den fachkundigen Tipp parat, so dass an diesem Tag für das Rennteam nichts schief gehen konnte. Die Mannschaft setzte die Trainer-Anweisungen im Parcours um. Das Team schloss den Renntag mit einer starken Leistung und dem 5. Platz ab.
Als erstes durften die 14- und 15-jährigen Kart-Profis in der K4 an den Start. Die Karts waren erneut bestens vom ADAC vorbereitet; die Motoren knatterten als wollten sie sagen, laßt uns endlich die besten Fahrer ermitteln. Daniel Wolff klappte sein Visier herunter, nahm noch Anweisungen seines Trainers auf, raste hochkonzentriert und wild entschlossen durch die Hindernisse. Der Zeitmesser blieb nach zwei fehlerfreien Wertungsläufen bei
1:13.75 sec. Gesamt stehen, was in dieser Gruppe der großartige 1. Platz bedeutete.

Im Anschluss hieß es "Vorhang auf und freie Fahrt für die K5". Bei den 16-, 17- und 18-jährigen starteten an diesem Tag Jens Bolender vom OC Bad Bergzabern. Mit einem Pylonenfehler und einer Gesamtzeit von 1:15.58 sec. musste Jens trotz energischer Fahrt den 17. Rang hinnehmen.
In der jüngsten Altersklasse K1 startete als weiterer Rennteufel Kary Marlon. Mit Begeisterung, Leidenschaft und Spaß am Fahren erreichte Kary trotz Pylonenfehler den respektablen 13. Rang (Gesamtzeit 1:35.25 sec.). Bei Rennteufel Kary ist deutlich eine Steigerung seiner Rennform zu erkennen.

Kaum zu überbieten war die Spannung und Dramatik in der Alterklasse K2. Die ersten Fahrer in der K2 konnten den Parcours auf trockener Fahrbahn bewältigen und somit gute Rennverhältnisse vorfinden. Während dem ersten Wertungslauf begann es zu regnen. Die Rennstrecke wurde zusehends seifig und rutschig. Rennteufel Enrico Renno versuchte bei diesen widrigen Platzverhältnissen noch eine akzeptable Zeit einzufahren. Mit zwei starken fehlerfreien Runden und einer Gesamtzeit von 1:27.87 sec. sicherte er sich den 11. Platz. Leider reichte dieses Ergebnis nicht (nur 0,3 Punkte fehlten), um seine tolle Saisonleistung mit einem Platz auf dem Siegerpodest in der Pfalzmeisterschaft zu krönen.
In der K3 gingen die weiteren Rennteufel Alina Reinberger, Eric Blaettner sowie Marcel Lukas Weishaar an den Start. Alina und Eric hatten vor dem Start große Chancen, sich unter den Top Ten der Rennsaison zu platzieren und somit für die Rheinland-Pfalz-Meisterschaft zu qualifizieren. Unter diesem Aspekt gingen beide zielstrebig ins Rennen. Alina konnte ihre erste Runde in fabelhaften 38,20 sec. und fehlerfrei absolvieren. Eric zeigte eine eindrucksvolle Vorstellung und schloss seine erste Runde in 39,84 sec ebenfalls fehlerfrei ab. Die Fahrer-Konkurrenz legte nach. Im zweiten Wertungslauf ging es nun um alles oder nichts. Mit einer engagierten und fehlerfreien zweiten Runde konnte sich Eric auf den 8. Rang mit einer Zeit von 41,37 sec. behaupten. Alina raste durch die Hindernisse musste sich am Ende des Tages (Zeit 40,93 sec und einem Pylonenfehler) mit Platz 7 begnügen. Ob diese Resultate für die Teilnahme an der Rheinland-Pfalz-Meisterschaft reichten, stand zu Redaktionsschluss noch nicht fest.
Rennteufel Marcel Lukas Weishaar überzeugte ebenfalls mit fehlerfreien Runden und einer Zeit von 38,40 sec. (1. Lauf), 41,75 sec. (2. Lauf). Er konnte erneut seine tolle Form aufzeigen und den 11. Platz einfahren. (St. Renno)




16.07.2014

Endspurt beim Kartslalom um die Pfalzmeisterschaft            

 

Endspurt beim Kartslalom um die Pfalzmeisterschaft
Im vorletzten Turnier um die Pfalzmeisterschaft im Jugendkartslalom am Sonntag, 13.07.2014 beim MTC Bobenheim präsentierten sich die Rennteufel des OC Bad Bergzabern erneut in blendender Verfassung.
Trainer Marco Moser mixte wieder mit Motivation und ausgefeilten Tipps eine erfolgreiche Basis für das Rennteam. Die Mannschaft belegte den tollen 5. Platz und mit dabei waren die Rennteufel Adrian Heide (K2), Enrico Renno (K2), Alina Reinberg (K3), Eric Blaettner (K3) sowie Daniel Wolff (K4).
Das Wetter war wechselhaft, stellenweise Starkregen und dann kam wieder Sonne zum Vorschein. Unter diesen Rennbedingungen wurde höchste Konzentration und Geschick von den Kartfahrern gefordert.
Alina Reinberger sowie Eric Blaettner konnten mit fehlerfreien Wertungsläufen diese äußeren Einflüsse bestens bewältigen. Alina raste mit fabelhaften Zeiten von 33,84 sec im ersten sowie 34,28 sec im zweiten Lauf durch den Parcours und sicherte sich mit diesen starken Leistungen den 6. Platz. Eric zeigte ebenfalls an diesem Tag mit 34,48 sec (1.Runde) und 35,24 sec (2. Runde) seine bestechende Form und erzielte den 13. Platz.
Das Wetter war weiterhin sehr unbeständig. Mal war die Rennstrecke trocken, mal von Regenwasser überströmt seifig und rutschig. Unter diesen Vorzeichen durfte Rennteufel Daniel Wolff sein Fahrkönnen demonstrieren. Wieder zeigte er in zwei fehlerfreien Runden mit 32,16 sec (1. Lauf) und 32,26 sec (2. Lauf) den interessierten Zuschauern sein Renntalent und setzt sich in der Spitzengruppe K4 fest.
Den Renntag beendete die K2. Rennteufel Adrian Heide hatte zwar im Trainingslauf noch etwas Orientierungsmühe, schaffte es jedoch im ersten Wertungslauf trotz Pylonenfehler auf eine Zeit von 35,76 sec. Er steigerte sich mit einem zweiten, fehlerfreien Wertungslauf auf 34,35 sec. Mit diesen Resultaten sicherte er sich einen guten 19. Platz. Enrico Renno verbesserte sich ebenfalls von Runde zu Runde. Mit fehlerfreien Runden und Fahrzeiten von 32,73 sec (1.Lauf) und fabelhaften 32,15 sec (2. Lauf) fuhr er Platz 4 ein und ging nur knapp am Siegerpodest vorbei.
Am letzten Rennturnier in Hauenstein entscheidet sich für die Fahrer, wer beim Bundesendlauf, bei der Südwestdeutschen, bei der Rheinland-Pfalz-Meisterschaft starten darf. Drücken wir den Rennteufeln um Trainer Marco Moser die Daumen auf gute Platzierungen! (St. Renno)

 



     09.07.2014

 

OC Bad Bergzabern
Marco Moser und seine wilden Rennteufel erneut 4. Platz in Landau
Das Rennteam OC Bad Bergzabern hatte gut trainiert und war heiß auf den Renntag, am Sonntag, 6. Juli in Landau. Das Wetter spielte mit und die Rennkarts waren wieder gut in Form. Unter diesen idealen Vorzeichen begannen die Alterklasse K2 die Slalom-Wettkämpfe. Vom OC Bad Bergzabern starteten die Rennteufel Leon Erhardt, Adrian Heide und Enrico Renno. Leon Erhardt freute sich auf seinen ersten Wertungslauf, raste zielstrebig durch den interessanten Hindernisparcours. Er erreichte eine Zeit von 47,93 Sekunden. Im zweiten Durchgang fightete er um jede Hundertstel und verlangte den Slalomkarts alles ab. Mit einer Zeit von 48,82 Sekunden konnte er den 31. Platz einfahren.
"Adi" absolvierte den anspruchsvollen Rennparcours im ersten Wertungslauf fehlerfrei mit einer Zeit von 44,20 Sekunden. Leider hatte er im zweiten Durchgang einen Pylonenfehler und erreichte trotzdem einen beachtenswerten 14. Platz in diesem starken Fahrerfeld.
Enrico Renno nahm sich der Aufgaben der Hindernis-Strecke an und fuhr wie entfesselt mit einer Bestzeit von 42,10 Sek. im ersten Wertungslauf. Bedauerlich dass er im zweiten Rennabschnitt zwei Pylonen touchierte und trotz 4 Strafsekunden noch den respektablen 6. Platz einfuhr.
Bei der nächsten Alterguppe K3 ließen es das Rennteam mit Alina Reinberger, Eric Blaettner und Marcel Lukas Weishaar "mit knackigen Zeiten krachen". Zunächst durfte Marcel Lukas Weishaar die Hindernis-Strecke bewältigen. In einem fehlerfreien ersten Rennen streifte er in der zweiten Wertungsrunde eine Pylone und raste mit 43,71 Sek. auf den erfreulichen 12. Platz. Rennteufel Eric Blaettner hatte in seinem ersten Rennen zwei Pylonen übersehen und musste vier Strafsekunden trotz guter Zeit hinnehmen. Eric kämpfte sich im zweiten Abschnitt mit einer starken Rennzeit und einer fehlerfreien Fahrt auf den eindruckvollen 14. Platz. Alina Reinberger fuhr in einer überragenden ersten Runde in einer Zeit von 41,66 Sek. fehlerfrei durch die knifflige Rennstrecke. Diese Zeit konnte keiner ihrer Kontrahenten unterbieten. Im zweiten Wertungslauf ging sie die Strecke etwas verhaltener an und konnte den Parcours an diesem Tag fehlerfrei abschließen. Trotz 42,2 Sek. war sie die schnellste Rennfahrerin in der K3 und gewann den Wettkampf in dieser Kategorie.
Als weitere Fahrergruppe waren nun die 14- und 15-jährige Rennfahrer an der Reihe. Rennteufel Daniel Wolff vertrat die Farben des OC Bad Bergzabern in dieser Fahrergruppe. Im ersten Durchgang berührte er eine Pylone und musste sich durch diese zwei Strafsekunden mit einem Platz im Mittelfeld zunächst zufrieden geben. Doch Daniel zauberte sich mit einer fabelhaften und fehlerfreien zweiten Runde zurück. Er sicherte sich dadurch einen großartigen 7. Platz im Fahrerfeld.
Anschließend gingen die Senioren (16-, 17- und 18-Jährige) der Jugendkart-Slalomfahrer an den Start. Der erfahrenste Rennteufel Jens Bolender startet in dieser Fahrerkategorie K5. Die Zeiten passten. Jens konnte beide Wertungsläufe jedoch nicht fehlerfrei bestehen. Er fuhr einen stabilen 17. Platz ein.
Am Ende der Wettkämpfe durften die Youngster in der K1 ihre Fahrtalente den Zuschauern präsentieren. Der jüngste Rennteufel Leon Kluckow war bis in die Haarspitze motiviert und zeigte in zwei beeindruckenden Wertungsläufen, welche fahrerischen Begabungen in ihm stecken. Mit einem beeindruckenden 12. Platz schloss Leon seine Rennen ab.

Erneut setzten die Rennteufel vom OC Bad Bergzabern die Marschrichtung vom Trainer Marco Moser um und fuhren mit ausgezeichneten Rennleistungen den eindrucksvollen 4. Platz in der Mannschaftswertung ein. Mit Vollgas und zielstrebig gehen Trainer Marco Moser sowie sein Rennteam in die letzten beiden Renn-Wettkämpfe der Saison 2014. (St. Renno)





  02.x07.2014
OC Bad Bergzabern

Marco Moser und seine wilden Rennteufel sicherten sich den 4. Platz beim Kartturnier in Enkenbach
Die wilden Rennteufel Enrico Renno, Alina Reinberger, Eric Blaettner, Marcel Lukas Weishaar und Daniel Wolff vom OC Bad Bergzabern trafen sich am Sonntag, 29. Juni zum Kartturnier beim MSC Schorlenberg (Enkenbach-Alsenborn). Trotz heftiger Regengüsse und teilweise überschwemmten Platzverhältnissen konnte Enrico Renno sein fahrerisches Können unter Beweis stellen. Enrico manövrierte in zwei fehlerfreien Runden die Rennkarts enorm geschickt und schnell durch die Hindernisstrecke, so dass er erneut das Siegerpodest (2. Platz in der K2) erreichte.

Der Parcours war für alle Teilnehmer schwer zu befahren. In der nächsten Altersklasse K3 fuhren Alina Reinberger Rang 16, Eric Blaettner Rang 7 und dicht dahinter Marcel Lukas Weishaar Platz 8 ein. Alina hatte einen ausgezeichneten fehlerfreien ersten Wertungslauf absolviert. Schade, dass an diesem Tag durch drei kleine Fehler im zweiten Lauf ihre ansprechende Form etwas getrübt wurde. Eric Blaettner und Marcel Lukas Weishaar beherrschten die Rennstrecke und konnten mit fehlerfreien Runden ihre Renntalente eindrucksvoll bestätigen.
Die Wetterlage besserte sich und es konnte wieder unter günstigeren Umständen gefahren werden. In der K4 stand der Rennteufel Daniel Wolff in den Startlöchern. Er meisterte den Parcours mit Bravour und verpasste mit beeindruckenden Fahrzeiten und fehlerfreien Läufen nur knapp das Siegerpodest. Ein beachtlicher Platz 4 hieß es am Ende des Tages für ihn.
Die wilden Rennteufel des OC Bad Bergzabern zeigten an diesem lebhaften Renntag ihre derzeit gute Form und konnten aufgrund der bemerkenswerten Leistungen einen starken 4. Platz in der Mannschaftswertung einfahren. Trainer Marco Moser hatte das wilde Rennteam stets mit guten Tipps und einer gehörigen Portion Motivation im Griff. Gespannt und zuversichtlich blickt der Trainer auf die restlichen drei Wettkämpfe zur Pfalzmeisterschaft des ADAC-Jugendkartslaloms. (Renno)